Finanzierung und Planung
 
Einsparpotential durch optimale Planung und Finanzierung

80 Prozent der Baukosten werden in der Planungsphase festgelegt. Setzen Sie sich mit Ihrem Architekten, Bauunternehmer, Statiker und den Handwerkern zusammen und besprechen Sie alle Details. Teamwork spart Geld. Vereinbaren Sie mit dem Architekten eine Prämie, wenn die Kosten niedriger ausfallen, als veranschlagt.

Als Bauherr sollten Sie sich am besten mehrere Finanzierungsangebote einholen, nicht nur bei Ihrer Hausbank. Vergleiche zahlen sich aus: Schon ein halbes Prozent weniger Zins bringt auf die Jahre der Finanzierung gerechnet oft genau so viel, wie die meisten Bauherren durch Eigenleistung sparen. Und vergessen Sie die staatlichen Unterstützungen nicht! Auch nach Abschaffung der Eigenheimzulage gibt es in den einzelnen Bundesländern weitere Fördermittel, beispielsweise für kinderreiche Familien, für Regenwasseranlagen oder für Energiesparmaßnahmen.

Förderung durch Wohn-Riester – fast immer attraktiv!

Beispiel
Eine Familie mit zwei Kindern, 50.000 EUR Jahreseinkommen, Rentenbeginn in 25 Jahren, erhält durch Wohn-Riester – als Summe aus Zulagen, Steuervorteilen und Finanzierungsvorteilen durch Riester abzüglich nachgelagerter Steuer – 31.900 EUR. Die Fördersumme ist abhängig von Einkommen sowie Zahl und Geburtsjahr der Kinder und kann über 50.000 EUR betragen (Quelle: „Riester-Kredite an der Spitze“, Finanztest 2/2009, Berlin). Zum Vergleich: die frühere Eigenheimzulage betrug für die gleiche Modellfamilie vor 2004 32.700 EUR, in 2004/2005 22.800 EUR.

 
 Abb.1: Modellrechnung Wohn-Riester-Vorteil (Quelle: Finanztest 2/2009)

Ganz neu in Bayern ist das Wohnungsbauprogramm, das in 2010 gestartet wurde. Das Bayerische Wohnungsbauprogramm fördert in 2010 mit 215 Millionen Euro insbesondere den Bau von Mietwohnungen und Heimplätzen von Menschen mit Behinderungen sowie den Neubau und Erwerb von Eigentumswohnungen bzw. Eigenheimen. Zusätzlich werden mithilfe des Bayerischen Zinsverbilligungsprogramms günstige Darlehen für den Neubau und Kauf von Eigentumswohnungen vergeben. Ein drittes Förder-Standbein ist das Bayerische Modernisierungsprogramm, bei dem vorrangig Familien unterstützt werden, die zusätzlich einen Kinderzuschuss von 1.500 Euro pro Kind erhalten.

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sinnvolle Maßnahmen zum Schutz von Luft, Boden und/oder Wasser unterstützt die KfW im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit Investitionskrediten aus dem ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm und Zuschüssen zur Energieeffizienzberatung.

Investitionskredit:  ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm
Die Finanzierung über das ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm steht allen Unternehmen offen. Gefördert werden allgemeine Umweltschutzinvestitionen (Programmteil A) sowie Energieeffizienzmaßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen (Programmteil B) in Deutschland.

Zuschuss zur Energieeffizienzberatung:  Sonderfonds Energieeffizienz in KMU
Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird die Finanzierung einer fachkundigen, unabhängigen Energieberatung im Rahmen des „Sonderfonds Energieeffizienz in KMU" angeboten, die in konkrete Vorschläge für wirtschaftlich sinnvolle Energieeffizienzmaßnahmen mündet.
Energetische Schwachstellen im Unternehmen werden analysiert und Möglichkeiten für energie- und kosteneinsparende Verbesserun¬gen aufgezeigt. Für die Energieeffizienzberatung erhalten kleine und mittlere Unternehmen von der KfW Zuschüsse von bis zu 80 % der Beratungskosten, finanziert aus Mitteln des BMWi.

Nähere Informationen sowie eine Liste der Regionalpartner erhalten Sie unter www.energieeffizienz-beratung.de

Ihre Vorteile:
  • Kredit zu günstigen Konditionen
  • Sichere Kalkulationsgrundlage durch festen Zinssatz für bis zu 10 Jahren
  • Zusätzlich vergünstigter Zinssatz für kleine Unternehmen
  • Kundenindividueller Zinssatz
  • Zuschuss zu den Kosten einer Energieeffizienzberatung
  • Identifizierung von Energieeinsparpotenzialen
  • Konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der Energieeinsparmaßnahmen
Der „Sonderfonds Energieeffizienz in KMU“ ist eine Initiative von KfW und MBWi
Quelle: KfW-Bankengruppe www.kfw.de